Informationen zusammentragen


-------- Weitergeleitete Nachricht --------

Betreff: Re: Früchtchen in der Sache - Letzte Mahnung! Bitte als Verteiler nutzen
Datum: Fri, 16 Aug 2019 13:49:09 +0200
Von: Ursula Sabisch <nets_empress@gmx.net>
An:

Fachkräfte der Betreuungsstellen




Sehr geehrter Herr L. ...., sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser,

das Wichtigste, was Sie verstehen sollten ist, dass es Menschen gibt, die ***von Seiten anderer nach jahrelanger Plage erfahren sollten, dass um sie herum und um andere herum etwas vorgeht, damit sie endlich verstehen können, dass sie nicht verrückt sind und auch Recht haben, indem sie behaupten, dass sie durch die Verabreichung der hochgradig gefährlichen Psychopharmaka in diese Situation getrieben wurden, in der sie nun zum Teil* jahrzehntelang stecken.

Anderenfalls wären diese getroffenen Menschen** teilweise* vermutlich nicht mehr am Leben aber die allererste Verabreichung solcher Stoffe in noch jungen Jahren, die im Gehirn wirken, haben vermutlich auch Einiges verursacht, was noch heute durch Ketten-Erkrankungen zum Tragen kommt, besonders dann, wenn möglicherweise ein abgewandeltes** und sensibles Gen vorhanden sein könnte, worin wir uns als Menschen** zusätzlich alle deutlich unterscheiden werden.

Meine Person weiß, wovon sie schreibt!

Man kann nicht jedem getroffenen Menschen gleichermaßen solche Medikamente verabreichen und schon gar nicht einige Überdosierungen "verordnen"*!

Das müssen Sie und Ihre gesamten Kollegen-Kreise begreifen, damit Sie auch wissen, wer Ihnen schreibt und Sie sollten erkennen können, dass es nicht um eine Bitte in dieser Sache geht.

Was wirklich vor sich geht, das erfahren Sie durch die Pächter der Gärten der genannten Gartenanlagen, durch die Mieter aus der Nachbarschaft meiner Person und der jener getroffenen Personen**, durch nun bereits fast alle Lübecker Bürger und näheren Umgebungen oder aber Sie erfahren das aus fremden und fernen Ländern wie aus aller Welt!**

Sie haben alle mehr als genügend Zeit gehabt, Sie haben die Informationen meiner Homepages zur Verfügung und sind nach meinem Dafürhalten längst über das vorgegebene Limit gegangen, das zur Verfügung stand!

Von Seiten meiner Person erfahren Sie und andere nichts mehr in der Garten-Sache, wenn von anderer Seite keine kompetenten Ansprechpartner vorhanden sind und mein Taschengeld nicht unverzüglich auf meinem Konto erscheint!

Fragen Sie die kranken getroffenen Schauspieler der Gartenanlagen was vor sich geht und richten Sie bitte diesen Kranken aus, dass wenn Sie großes Glück haben, meine Person Sie unmissverständlich lehren wird, wie sich ein Mensch zu verhalten hat, wenn ungewöhnliche Geschehnisse aus dem überdimensionalen Bereich sich immer wieder zeigen und besondere Personen darin verwickelt sind und das höchstwahrscheinlich bei einigen Lübeckern jahrzehntelang!

Die genannten Gärten gehen bitte unverzüglich in das Eigentum meiner Person über und wenn das nicht auf anständigem Wege geschieht, dann lernen diese Kranken eben den anderen Weg kennen!

Mit freundlichen Grüßen

Ursula Sabisch

Die Zeit ist längst um, für solche  * Spielchen !!!

-----------------------------

Diese Mail gehört nun in gekürzter Form unter Wahrung der Personen in das Internet!